Gerantos Reise

Status: In Arbeit


Statistik: 57 A4 Seiten in Times New Roman Größe 10 / 47.288 Wörter / 248.591 Zeichen ohne Leerzeichen


Am nächsten Tag stand er schon auf, bevor die ersten Sonnenstrahlen richtig durch die Wolkendecke drangen. Er schlich sich langsam an das Dorf heran und versteckte sich dann kurz vor den Hütten im Wald hinter einem Busch. Jetzt konnte er die Lebensformen spüren. Es waren nicht viele, 20 an der Zahl. Alle schon recht alt, aber von beiden Geschlechtern. Ihm viel auf, dass es keine Kinder gab.
War das schon das ganze Problem? Fehlende Fortpflanzung? Er konnte die Gefühle zuordnen. Hier war Angst vor der Zukunft und dem was im Wald lauerte, Mitleid mit einer benachbarten Lebensform, welche scheinbar gerade von jemanden verlassen wurde, Liebe bei zwei ungleichgeschlechtlichen Lebensformen, Freude über eine gefangene niedere Lebensform, Schmerzen bei einer üblen Verletzung durch eine selbstgebastelte Waffe und Übermut bei einem der jüngsten Mitglieder. Er hatte wohl unbedingt Nachts aus dem Dorf gehen wollen. Bis jetzt war er noch nicht zurückgekommen, weshalb sich die Dorfältesten schon Sorgen machten. Gerantos sah die Dorfbewohner jetzt auch bildlich vor sich und war erleichtert, dass sie sich von ihm scheinbar nicht so stark unterschieden.

Ein Planetenbeschützer macht sich auf seine erste Reise durch sein Universum und muss erkennen, dass fast überall Chaos herrscht. Seine Hoffnung, auf Seinesgleiche zu treffen, schwindet von Planet zu Planet.


Diese Geschichte hängt mit der Zukunftsvision zusammen, sie erzählt die Reise von Gerantos durch die unbekannte Semanon - Galaxie. Fertig geschrieben, aber noch nicht vorgelesen und deshalb noch komplett ohne Kontrolle. Dafür innerhalb von gut 4 Monaten geschrieben, so schnell war ich noch nie. :-)


26.06.2013: ... mir ist noch ein Gedanken gekommen und ich muss dazu bei Gerantos Reise noch ein weiteres Kapitel anfügen... Passiert, aber der Planet Chilien musste erschaffen werden und Gerantos musste auf seiner Reise hier Halt machen. :-)


28.06.2013: So, das eingeschobene Kapitel ist ferig. :-) Jetzt kann ich endlich weiter vorlesen und die Kontrolle fängt dann an, wenn ich mit dem Vorgänger "Sunderas 2052" fertig bin. Freue mich schon darauf und habe schon das eine oder andere zum Eingeben.


29.06.2013: So, fertig vorgelesen und das Fazit? Schöne Geschichten - aber ich muss noch mal an mein hinzugefügtes Kapitel ran, das könnte ich noch ausschmücken wurde gesagt. Okay, also ändern wir den Status wieder auf "In Arbeit"...


07.07.2013: Schon etwas an dem Kapitel weiter geschrieben, fühlt sich gut an und mir ist noch ein Gedanke zu einem der anderen Kapiteln gekommen. :-) Vielleicht schafft es diese Geschichte doch noch zu einem Buch. :-)

Facebook Fanseite